Bananen-Mohn-Muffins

Lange  Zeit war es sehr still auf meinem Blog. Der Monat September war für mich sehr emotional, ereignisreich und mit vielen Reisen verbunden. Insgesamt bin in im September in sieben verschiedene Städte gereist, gewandert und gefeiert. In den nächsten Wochen werde ich von meinen Städtetrips und Tipps erzählen. Es wird also sehr spannend. Bleibt dabei! Heute ist wieder ein Food-Friday dran und ich verrate euch ein super-leichtes Rezept für die Bananen-Mohn-Muffins.

Es war mal wieder Zeit für ein paar leckere  Muffins. Seit ich im Juni für eine Hochzeit über 40 Muffins, u. a. Vegane Cookie Cupcakes gebacken habe, war meine Lust auf Cupcakes und Muffins zeitweise gestillt. nun habe ich nach drei Muffin-freie Monaten wieder zu Muffinförmchen gegriffen. Heute verrate ich euch ein richtig leckeres Rezept für Bananen-Mohn-Muffins mit wenig Zucker. Der meiste Zucker ist in Bananen als Fruchtzucker enthalten. Somit schmecken die Muffins trotz wenig Zucker noch süß. Als Vorbereitung stelle ich alle Zutaten zusammen und lass diese ungefähr eine halbe Stunde ruhen, damit die kühle Zutaten die Raumtemperatur erreichen. Dadurch lassen sich die Zutaten für die Muffins einfacher zubereiten und die Muffins werden schön luftig.

bananen-mohn-muffins

Zutaten:

  • 200 g Mehl
  • 2 Teelöffeln Backpulver
  • 1/4 Teelöffel Natron
  • 2 reife Bananen (ca. 225 g)
  • 25 g Mohnsamen
  • 100 g Butter
  • 1 Ei
  • 80 g Zucker
  • 200 g Vollmilchjoghurt

Zubereitung:

  1. In der ersten und kleinen Schüssel mischt ihr als Erstes die trockenen Zutaten Mehl, Backpulver, Natron und Mohnsamen mit einem Esslöffel miteinander.
  2. In einer zweiten und etwas größeren Schüssel mischt ihr Zucker und das Ei mit einem Handrührgerät. Nach und nach fügt ihr die zerlassene Butter und Joghurt hinzu.
  3. Die Bananen püriert ihr in einer kleinen Schüssel mit einem Pürierstab und fügt die Bananenmasse zu der zweiten Schüssel. Zum Schluss lässt ihr die Zutaten in der zweiten Schüssel mit dem Handmixer für eine Minute auf höchster Stufe noch einmal rühren.
  4. Anschließend mischt ihr die trockene Zutaten aus der ersten Schüssel in die zweite größere Schüssel und verrührt die Zutaten mit einem Esslöffel, so dass diese gerade so vermengt sind.
  5. Nun den Teig in die kleine Muffinförmchen verteilen. Der Teig reicht für ca. 12 bis 15 Muffins.
  6. Die Muffins beim vorgeheizten Backofen bei 190°C für ca. 20 Minuten backen.

Guten Appetit!

Eure Natalie

P.S. Letzten Monat habe ich mir bei Chefkoch  einen Account angelegt. Dort heiße ich ebenfalls livolett und werde meine Rezepte aus diesem Blog nach und nach bei Chefkoch veröffentlichen. Es dauert immer ein paar Tage bis ein Rezept überprüft und freigegeben wird. Habt Geduld! 🙂

8 thoughts on “Bananen-Mohn-Muffins

    1. Hallo Daria,
      ja, die Muffins habe ich gestern wieder gebacken. Hatte zwei überreife Bananen, die dringend weg mussten. Hab daraus Muffins gebacken 🙂

    1. Hallo Brini,
      die Kombination schmeckt super gut zusammen. Da macht es mir richtig Spaß, neues auszuprobieren und stauen, wie gut die Zutaten zusammen harmonisieren. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.