Vegetarischer Kartoffelauflauf

Seit ich mir auf Netflix einige Reportagen über Essensgewohnheiten, Ernährungswirtschaft und Massentierhaltungen angeschaut habe, möchte ich wieder versuchen, mich vegetarisch zu ernähren. Die Bilder und die Zahlen, die in den zahlreichen Filmen gezeigt werden, haben mich zum Nachdenken angeregt. Da habe ich mich gefragt, was kann den schon passieren, wenn ich Fleisch und Wurst aus meiner Nahrungsmittelliste streiche? Es gibt zahlreiches Gemüse, das Proteine enthalten, die für die Bildung der Muskulatur verantwortlich sind. Seit einiger Zeit habe ich meinen Fleischkonsum stark eingeschränkt und habe dabei nichts vermisst. Nun möchte ich einen Schritt weitergehen und erstmal auf Probe mich hauptsächlich vegetarisch ernähren. Ich freue mich jetzt schon darauf neue vegetarische Rezepte zu verkosten. Heute stelle ich euch mein neues Rezept zur Hauptspeise vor: Vegetarischer Kartoffelauflauf, das ich frei Schnauze zubereitet habe.

Kartoffelauflauf1

Zutaten:

  • 800 g geschälte Kartoffeln
  • 1 Möhre
  • 1/2 Dose Mais
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 150 g Champignons
  • 200 ml Schlagsahne
  • 1 Ei
  • 150 g geriebener Käse, z. B. Mozzarella
  • Butter zum Einfetten
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Oregano, Paprika (edelsüß)

Zubereitung:

  1. Die Kartoffeln schälen und nicht (!!) bissfest kochen. Die Kartoffeln darfst du nicht zu weich kochen. Während die Kartoffeln noch kochen, kannst du mit einem scharfen Messer sanft in die Kartoffel reinstechen, um dessen Härte zu überprüfen. Lässt sich das Messer leicht aber spürbar einstechen, kannst du anschließend den Topf vom Herd nehmen, das Kochwasser abgießen und die Kartoffeln in eine Schüssel mit kaltem Wasser abkühlen lassen.
  2. Zwiebel schälen und in mittelgroße Würfeln schneiden. Diesmal habe ich einen leichten Trick aus dem Internet probiert, um beim Zwiebelschneiden nicht zu weinen: Die Backen mit Trinkwasser auffüllen und mit vollem Mund die Zwiebeln schneiden. Es ist so verrückt, dass der Trick tatsächlich funktioniert. Während dem Schneiden habe ich überhaupt kein Bedürfnis zum Weinen verspürt.  Sobald ich nach dem Schneiden, das Trinkwasser im runtergeschluckt habe, habe ich leichtes Brennen in den Augen gespürt.
  3. Die Möhre schälen, waschen und reiben.
  4. Die Champignons waschen, putzen und in grobe Stückchen schneiden. Diese bei mittleren Hitze mit Zwiebelwürfel auf der Pfanne braten.
  5. Das Ei mit Schlagsahne vermischen, nach Belieben mit Gewürze mischen.
  6. Die Auflaufform mit etwas Butter einfetten. Die abgekühlte Kartoffeln in Scheiben schneiden und eine Schicht in die Auflaufform geben, etwas Mais drüber streuen, geriebene Möhre verteilen, eine weitere Schicht Kartoffeln auslegen, die gebratene Champignons mit Zwiebeln auf die Kartoffeln verteilen, noch eine Schicht Kartoffeln ausleben, etwas Mais verstreuen,
  7. Die Schlagsahne, mit Ei und Gewürze gleichmäßig über den Auflauf gießen und den Käse drüberstreuen.

Den Auflauf beim vorgeheizten Backofen bei ca. 180° C für ca 55 Minuten backen. Wenn der Käse zu schnell braun wird, dann kannst du den Auflauf mit einer Alufolie abdecken und weiter im Backofen backen lassen.

Für die Zubereitung habe ich 60 Minuten benötigt. Mit einer Backzeit von ca. 55 Minuten investiert du für den Auflauf nur zwei Stunden.

Guten Appetit!

Natalie

 

6 thoughts on “Vegetarischer Kartoffelauflauf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.